Polizeiwissenschaft : Newsletter
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
212 | 211 | 210, September 2017 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203
Nr. 210, September 2017
 
13) Geschlechtsspezifische Unterschiede und Herzfrequenz
Obwohl bekannt ist, dass Männer häufiger an Verbrechen beteiligt sind als Frauen, ist wenig über die Ursache dieses geschlechtsspezifischen Unterschiedes bekannt. In dieser Studie wird die Hypothese überprüft, dass eine niedrige Ruheherzfrequenz in Zusammenhang mit Geschlecht und Kriminalität steht und dies wiederum mit allen Arten von Erwachsenenkriminalität korreliert. http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/1745-9125.12138/full