Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107, April 2008 | 106 | 105 | 104
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 107, April 2008
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Europol übernimmt die Geschäftsführung von EuNAT; "Supporting Operations - Saving Lives"
2) Jugendkriminalität - Wege aus der Gewalt.
3) Polizei und Menschenrechtsprogramm
4) Wolfgang Heinz, Konstanz: Materialien zur Sanktionsentwicklung
5) Erste Europäische Konferenz zur Bedrohungseinschätzung
6) Europäisches Beobachtungszentrum für Drogen und Drogenmissbrauch
7) Drogentote und Wohnungseinbrüche: Wie England den gesellschaftlichen Schaden des Drogenkonsums misst
8) Aktuelle Opferbefragungen aus den USA
9) Folterprävention weltweit und in Deutschland
10) Personenbezogene und regionalisierte Kriminalitätsanalyse für Berlin
11) Cop2Cop
12) VANDAGRAF - Schriftenreihe aus Forschung & Praxis
13) Selbstberichtete Delinquenz in den skandinavischen Hauptstädten (DELINQUENT BEHAVIOUR IN NORDIC CAPITAL CITIES)
14) DNA Initiative
15) Kriminalitätsfurcht und ihre einzelnen Bereiche
16) Kriminologie und wissensbasierte Kriminalpolitik
17) Nicaragua: Rückblick auf eine (längst vergessene?) die Revolution
18) Rosen auf den Weg gestreut?

 
Alle Meldungen anzeigen