Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
136 | 135, November 2010 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 135, November 2010
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Internationaler Studiengang „Criminology, Governance and Police Science“
2) Zusammenhang zwischen Bildung und Gewaltanwendung von Polizisten
3) Entwicklung des Polizierens in den USA nicht nachhaltig genug?
4) Tests zur Erstellung von Rückfallprognosen
5) Berichterstattung über sexueller Gewalt kann das Anzeigeverhalten beeinflussen
6) Untersuchung alternativer Sanktionsformen für Kinder und Jugendliche
7) Vergleichende Untersuchung der Politik zur Videoüberwachung in drei Ländern
8) Das Fehlen sozialwissenschaftlicher Untersuchungen zum Thema Biometrie
9) Informationsbroschüre der EU „Freiheit, Sicherheit und Recht für alle“
10) Harmonisierung der polizeilichen Informationstechnologie in der Schweiz
11) Anne-Marie Orler zur obersten Polizistin der Vereinten Nation ernannt
12) Ergebnisse des Stockholmer Symposiums für Kriminologie 2010
13) Veranstaltungshinweis zur Fachwoche Straffälligenhilfe 2010
14) Call for Papers der GiwK: Kriminalität in der Krise
15) Rezensionen

 
Alle Meldungen anzeigen