Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142, Juni 2011 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 142, Juni 2011
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Kriminologe fordert externe Kommission bei Straftaten von Polizeibeamten
2) Kritik an Modellprojekt der Polizei zur Prävention von Kinderkriminalität
3) Aktueller Beitrag zu den Themen Gewaltdelinquenz, Delinquenzverläufen und langer Freiheitsentziehung
4) Gewalt macht Medien für Kinder nicht interessanter
5) Untersuchung zum Menschenhandel in den USA veröffentlicht
6) Kritik am Umgang mit Beweismitteln bei Fällen von sexuellen Übergriffen in den USA
7) Bericht über die Entwicklung der US-amerikanischen Kriminologie
8) Ergebnisse des Jugendgerichtshilfebarometers veröffentlicht
9) Krankheitsbegriff wird überabreitet: „Psychiatrie für alle“?
10) Untersuchung zur Kriminalitätsfurcht in der Schweiz veröffentlicht
11) Arbeitsgemeinschaft von Anwälten für Fußballfans
12) Zertifikatsstudium für Sicherheitsbeauftragte in Fußballstadien
13) Veranstaltungshinweis: Kolloquium der Südwestdeutschen und Schweizerischen Kriminologischen Institute
14) Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft
15) Rezensionen

 
Alle Meldungen anzeigen