Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
147 | 146 | 145 | 144 | 143, Juli 2011 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 143, Juli 2011
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Deutschland im oberen Bereich im weltweiten Rechtsstaats-Ranking – aber auch deutlicher Nachholbedarf
2) Polizei in Dresden hat zehntausende Verbindungs- und Positionsdaten von Mobilfunkgeräten ausgespäht
3) Polizei nutzt Fotos auf Facebook für Ermittlungen
4) Nutzung von Elektroschockpistolen und anderen „weniger-tödlichen“ Waffen durch die Polizei
5) Akzeptanz der Polizei bei Kindern im Vereinigten Königreich
6) „Being Smart On Crime“ durch transparente Wirkungsevaluation
7) Praxisorientierte Broschüre zur Prävention von Korruption
8) Schriftenreihe Sicherheit: Pandemie und Endemie
9) Statistische Analyse zur lebenslangen Freiheitsstrafe und zur Sicherungsverwahrung
10) Hasskriminalität in den USA
11) Studie zu Mord und organisierter Kriminalität im Vereinigten Königreich
12) Online-Archiv der kritischen Kriminologen aus Neuseeland und Australien
13) Dokumentation des deutschen Präventionstages
14) Veranstaltungshinweis: 12. Tagung der Kriminologischen Gesellschaft in Heidelberg
15) Rezensionen
16) Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft

 
Alle Meldungen anzeigen