Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181, Januar 2015
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 181, Januar 2015
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte
2) Fragen nach dem Alibi nutzlos?
3) Geldstrafen können kontraproduktiv sein
4) Erboste Gesichtsausdrücke helfen
5) Kinder, die in prekären Verhältnissen aufwachsen leiden häufiger an psychischen Störungen
6) Elektronische Überwachung von Straftätern / Gefangenen
7) Statistische Daten Mikrozensus, Strafvollzug und anderes
8) Deutschland auf Platz 12 im Anti-Korruptionswahrnehmungsindex von Transparency International
9) Studie zur geographischen Verbreitung von Nachrichten
10) FBI nutzte gefälschten Zeitungsartikel, um Verdächtigem Spyware unterzuschieben
11) Kriminaltelepathie
12) US-Justizministerium legt Bericht zur Kriminalität gegenüber alten Menschen vor
13) Entscheidung des BVerwG zur Privatisierung der Bewährungs- und Gerichtshilfe in Baden-Württemberg
14) Städter sehen häufiger weg als Dorfbewohner
15) Weltweit wächst die Einsicht in das Scheitern des „War on Drugs“.
16) Ziviler Ungehorsam
17) Buchbesprechungen
18) Übersetzungen der englischsprachigen News des PNL 180 von Dezember 2014

 
Alle Meldungen anzeigen