Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182, Februar 2015 | 181
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 182, Februar 2015
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Statistiken zur Telekommunikationsüberwachung
2) Warum begehen männliche Studierende Sexualstraftaten an Universitäten?
3) Policing-Network der British Society of Criminology
4) LKA-Studie erklärt Für und Wider von “Predictive Policing”
5) Finanzielle Unterstützung für Nachbarschaften reduziert Kriminalität
6) Fernando Bermudez erhält nach Fehlurteil Schadenersatz in Millionenhöhe
7) Landesgesetz über die Bewährungs- und Gerichtshilfe in Baden-Württemberg genügt beamtenrechtlichen Anforderungen nicht
8) Cybercrime
9) Aufarbeitung der NS-Vergangenheit im Bundesjustizministerium
10) Fußball und Häusliche Gewalt
11) Infantile Amnesie? – Neue Erkenntnisse zu frühesten Kindheitserinnerungen
12) Krieg als Teil unseres evolutionären Erbes? – Zur Gewalt bei Jägern und Sammlern
13) Gefährliche Gehirne: neurobiologische Risikoanalyse
14) Broken Windows revisited – zum x. Mal
15) Zygmunt Bauman feiert 90. Geburtstag
16) Verfahrensgerechtigkeit erhöht Kooperationsbereitschaft mit der Polizei
17) Finanzielle Folgen der Privatisierung von Gefängnissen
18) Grüner Polizeikongress in Hamburg
19) Buchbesprechungen

 
Alle Meldungen anzeigen