Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183, März 2015 | 182 | 181
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 183, März 2015
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Neues vom Polizeiwissenschaft : Newsletter
2) Weltweite Krisenherde der Gewalt: Wie man Intervention und Prävention bündelt
3) Strafrecht am Puls der Zeit
4) Bedrohung durch gesellschaftliche Minderheiten in Kanadischen Städten
5) BGH-Richter zur Reform des Sexualstrafrechts
6) Predictive Policing – Antwort der Bundesregierung
7) Doch nicht mehr Gewalt gegen Polizeibeamte?
8) Technikpotenzial in der Polizeiarbeit wahrnehmen
9) Täteridentifizierung
10) USA ändern ihre Kriminalpolitik
11) Institut fordert Einrichtung von unabhängigen Polizei-Beschwerdestellen
12) Protokolle des NSU-Prozesses
13) Die Rolle der schulischen Situation bei impulsiven Jugendlichen auf der Suche nach Stimulation
14) Polizeineulinge in der Ausbildung übernehmen von Dirty Harry inspirierte Mittel
15) Neuer Gesetzesentwurf zur Überwachung von Bewährungshilfeprobanden vorgelegt
16) „Not My Fault“ – Zur Externalisierung von Schuld bei Psychopathen
17) Vermehrter Konsum gewalthaltiger Videospiele korreliert mit Rückgang der Gewalt bei Jugendlichen
18) Jahrestagung der Kriminologischen Gesellschaft
19) Buchbesprechungen

 
Alle Meldungen anzeigen