Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186, Juni 2015 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 186, Juni 2015
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Häusliche Gewalt und Krigsveteranen
2) Kleider machen Leute (Ärzte, Polizisten...)
3) Was “funktioniert” in der Polizeiarbeit - Systematische Übersichten helfen
4) Geld macht wohl doch glücklich
5) „FCK CPS“ keine Beleidigung
6) National Rural Crime Network (NRCN) in Großbritannien
7) Durchreisende, Sinti und Roma in den Strafjustizsystemen Europas
8) Broken Windows - tested in Germany
9) Gesellschaftliche Auswirkungen von Überwachung und technischer Innovation
10) Polizeiliche Kennzeichnungspflicht – eine Übersicht
11) Ethnisches Profiling in Europa
12) Vertrauen in die Polizei nach wie vor hoch
13) Vertrauen in die Polizei und wahrgenommene Ansprechbarkeit
14) Newsletter “BALKAN CRIMINOLOGY NEWS”
15) Effizienzsteigerung der Polizeiarbeit durch Modell zur Erklärung der Verteilung von „kriminellen Gelegenheiten“
16) Regionale Kriminalitätsbelastung und Kriminalitätsfurcht
17) Sicherheitsempfinden in sozialen Medien und Suchmaschinen
18) Aggression und Gewalt gegen Ärzte

 
Alle Meldungen anzeigen