Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237, Januar 2020
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 237, Januar 2020
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) „Die mit den Toten tanzen“. Zu den Risiken und Die Nebenwirkungen der Überwachung unserer Außengrenzen fragen Sie Pia Klemp
2) Gesundheit von Gefangenen
3) Weltweit sieben Mio. Kinder und Jugendliche inhaftiert
4) Kriminologische Studien aus Kanada
5) Höchste Zunahme von Gefährdungseinschätzungen und Kindeswohlgefährdungen seit Einführung der Statistik in Deutschland
6) Ursachen und Konsequenzen von fehlerhaften Ermittlungen im Rahmen von Strafverfahren
7) Kriminalität jugendlicher Migranten in Schweden rückläufig
8) Polizeiliche Gewalthandlungen regional unterschiedlich verteilt
9) Podcasts zum Thema „Reducing Crime“
10) Einstellungen von Polizeianwärtern im europäischen Vergleich
11) Das Verbot von Menthol-Zigaretten
12) Kriminologie in der Polizeiausbildung – Ein Zeitschriftenartikel und die Resonanz darauf
13) Allergien sorgen für niedrigere Kriminalitätsraten
14) Wirksamkeit der Behandlung von Sexualstraftätern in Deutschland
15) Kein Zusammenhang zwischen tatsächliche und gefühlter Kriminalität in Stadtteilen in Tshwane (Pretoria/Südafrika)

 
Alle Meldungen anzeigen