Polizeiwissenschaft-Newsletter
2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
258 | 257, November 2021 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 257, November 2021
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Evaluation von Sicherheitsgesetzen in Deutschland
2) Zahl der bei Polizeieinsätzen in den USA getöteten Menschen massiv unterschätzt
3) Kontrolle, Normen und soziale Beziehungen in der digitalen Gesellschaft
4) Kriminalität gewinnt als nationales Problem in den USA an Bedeutung
5) Interventionsalternativen bei psychisch Gestörten und Drogenabhängigen
6) Neue Droge aus Katalysatoren-Rückständen und Medikamenten
7) Anti-Gewalt Therapie wirkt
8) Covid-19 und die räumliche Verteilung von Kriminalität
9) Präventionsprogramm gegen Waffengewalt wirkt
10) Bericht der Expertinnen- und Expertengruppe zur Dokumentation der strafgerichtlichen Hauptverhandlung
11) Kriminalitätsentwicklung in den USA: Mehr Gewalt-, weniger Drogen-, weniger Eigentumsdelikte
12) Atlas des internationale Genf
13) Zunehmende Waffengewalt in den USA: Regierung investiert mehr als 5 Milliarden US-Dollar
14) Bürgerwehren – eine Analyse
15) Genitalverstümmelungen in den USA: Richter weißt Anklage zurück
16) Externe Kontrolle der Polizei - schwierig
17) Mapping Police Violence

 
Alle Meldungen anzeigen