Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71, Januar 2005
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 71, Januar 2005
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Ausbildungsführer für Rechtsmediziner
2) Handbuch über Trainingsprogramme für Tatortermittler
3) Öffentlichkeit befürwortet Reformen in der Polizei
4) Informationen für Eltern: Schlussfolgerungen aus dem „Home Office Citizenship Survey“ von 2001
5) Stress und Aggression verstärken einander auf biologischer Ebene. Rückkoppelungsschleife schaukelt Emotionen hoch
6) Evaluierung des Programms gegen Gang-Bildung
7) Videoüberwachung und hellere Beleuchtung: Nicht sie wirken, sondern die Bedingungen, unter denen sie eingeführt werden
8) Kampf gegen häusliche Gewalt: die Rolle der Gesundheitsberufe
9) Förderprogramm AGIS
10) Polizei und Ethik: Europäische Perspektiven
11) Neuer Verteiler für Statistik der Strafgerichte des Statistischen Bundesamts
12) School Shootings – Über die Relevanz der Phantasie für die Begehung von Mehrfachtötungen durch Jugendliche
13) Wikepedia verlässt das Netz
14) Die Auswirkungen verstärkter polizeilicher Kontrolle auf das Verkehrsverhalten
15) Polizeiliche Überwachungsmaßnahmen in den USA
16) Krimi-Drehbücher im Netz

 
Alle Meldungen anzeigen