Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82, Januar 2006
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 82, Januar 2006
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Förderung von Projekten zur Problemlösung durch Täter-Interviews
2) Langzeitstudie an Erwachsenen über die Auswirkungen von erstklassiger Betreuung und Ausbildung in der Kindheit
3) Bürger erwarten von Polizeibeamten professionelles Verhalten
4) Respektlosigkeit gegenüber Polizeibeamten
5) Qualitative kriminologische Forschung verstehen – ein Rezensionshinweis
6) Kinder in den USA: Nationale Schlüsselindikatoren des Wohlergehens, 2005
7) Lernplattform Menschenrechte
8) Gewalttaten aus der Sicht der Hirnforschung
9) Rechtsextremistische und nichtrechtsextremistische Gewalttäter: ein forensisch-relevanter Vergleich
10) Plattform für Supranationale Kriminologie: Die Kriminologie Internationaler Verbrechen
11) Nationale öffentliche Registrierung von Sexualstraftätern
12) Ausführliche Daten über Viktimisierung
13) Gutachten zu Eckpunkten einer veränderten Sicherheitsarchitektur für die Bundesrepublik
14) Angst, Angststörungen und deren Therapie
15) Internationales Handbuch der Gewaltforschung
16) Migranten in Organisationen von Recht und Sicherheit
17) Tagung „Alles OK? – Der Kampf gegen das organisierte Verbrechen“, Evangelische Akademie Hofgeismar, 06. bis 08. Februar 2006

 
Alle Meldungen anzeigen