Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86, Mai 2006 | 85 | 84 | 83 | 82
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 86, Mai 2006
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Methoden und Analysen problemorientierter Polizeiarbeit
2) Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten
3) Was ist "Nachbarschaft"?
4) Familienstand und Stress bei Polizeibeamten
5) Verbal Judo und Polizeiarbeit
6) NationMaster: Länder im Grafikvergleich online
7) Alle Gesetze im Internet
8) Datenreport zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der Bundesrepublik Deutschland
9) Benachteiligte Wohngebiete, lokales Sozialkapital und »Disorder«
10) Problematischer Paradigmenwechsel in der Niederländischen Polizei: „The Dutch Dilemma“
11) Kriminalitätsentwicklung in den USA: Wer oder was ist für den Rückgang der Straftaten verantwortlich?
12) Community Policing und lokale Problembearbeitung
13) Leseproben von digitalen Skripten
14) Kriminalität im Lebenslauf
15) Polizeirecht in Baden-Württemberg
16) Formalia bei juristischen Arbeiten – Hinweise für Studierende
17) Bericht vom Europäischen Polizeikongress in Berlin

 
Alle Meldungen anzeigen