Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
92 | 91 | 90 | 89, September 2006 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 89, September 2006
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Technik-Anwendung in kleinen und ländlichen Dienststellen
2) Ermittlungstechniken bei schweren Verbrechen einschl. terroristischer Gewaltakte
3) Polizeiliche Intervention und Wiederholung häuslicher Übergriffe
4) Trends in der Gewaltbereitschaft von Mädchen: Schließt sich die Geschlechterlücke?
5) NIJ Report beschreibt Muster von Jugendkriminalität
6) Internetportal zum Thema "Graffiti"
7) Polizeiarbeit und Strafrechtssystem -öffentliches Vertrauen und Wahrnehmung
8) Partnerschaft von Polizei und Gemeinde in Sachen "Häusliche Gewalt"
9) Status und Bedürfnisse von gerichtsmedizinischen Diensten
10) Risiken und Chancen des Einsatzes von RFID-Systemen
11) Gutachten zu neuen Führungs- und Organisationsstrukturen in der Polizei NRW
12) Ergebnisse des Modellprojektes zur heroingestützten Behandlung Opiatabhängiger
13) Internationale Studie zum Frauenstrafvollzug. Bestandsaufnahme, Bedarfsanalyse und "best practice"
14) Verlaufsprojekt "Kriminalität in der Modernen Stadt"
15) Endstation Rücktritt. Warum deutsche Politiker einpacken
16) Neuer Masterstudiengang "Konfliktmanagement und Gewaltprävention"
17) Häusliche Gewalt und Tötung des Intimpartners

 
Alle Meldungen anzeigen