Polizeiwissenschaft-Newsletter
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95, März 2007 | 94 | 93
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 95, März 2007
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Entwicklungslaufbahn-Gruppen: Fakt oder nützliche statistische Fiktion?
2) Soziales Umfeld, autoritative Eltern und Kriminalität: Eine Längsschnittuntersuchung
3) DNA-Nutzung bei Großunglücken
4) How do residential burglars select target areas? A new approach to the analysis of criminal location choice.
5) Änderungen und ihre Durchführung in Polizeiabteilungen
6) Besorgnis über Kriminalität in England und Wales: Ergebnisse des British Crime Survey 2003/04 und 2004/05
7) Prävention sexueller Angriffe bei jungen Frauen: mit Selbsthilfebüchern?
8) Ethnische Minderheiten und ihre Erfahrungen und Wahrnehmungen von Kriminalität, rassistisch motivierten Verbrechen und der Polizei
9) Reform der Jugendgerichtsbarkeit und der Staatsanwaltschaft
10) Funktioniert die Strafrechtspflege überhaupt?
11) Präsentationen zur Kriminalitätsprävention
12) FBI veröffentlicht Daten über Verbrechen an Schulen
13) Forschungsdatenzentrum und weitere Datenbanken
14) Bewährungshilfe in Baden-Württemberg privatisiert
15) „Wirtschaftskriminalität und die Rolle der Strafverfolgungsorgane…
16) Internationale Konferenz "Law and Society in the 21st Century"

 
Alle Meldungen anzeigen